Aktuell

Der Juni

Die Zeit geht mit der Zeit: Sie fliegt.
Kaum schrieb man sechs Gedichte,
ist schon ein halbes Jahr herum
und fühlt sich als Geschichte.

Die Kirschen werden reif und rot,
die süßen wie die sauern.
Auf zartes Laub fällt Staub, fällt Staub,
so sehr wir es bedauern.

Aus Gras wird Heu. Aus Obst Kompott.
Aus Herrlichkeit wird Nahrung.
Aus manchem, was das Herz erfuhr,
wird – bestenfalls – Erfahrung.

Es wird und war. Es war und wird.
Aus Kälbern werden Rinder
und, weil’s zur Jahreszeit gehört,
aus Küssen kleine Kinder.

Die Vögel füttern ihre Brut
und singen nur noch selten.
So ist’s bestellt in unsrer Welt,
der besten aller Welten.

Spät tritt der Abend in den Park,
mit Sternen auf der Weste.
Glühwürmchen zieh´n mit Lampions
zu einem Gartenfeste.

Dort wird getrunken und gelacht.
In vorgerückter Stunde
tanzt dann der Abend mit der Nacht
die kurze Ehrenrunde.

Am letzten Tische streiten sich
ein Heide und ein Frommer,
ob’s Wunder oder keine gibt.
Und nächstens wird es Sommer.

Erich Kästner

 

Mai 2021

Beim Arbeitseinsatz wurden die neuen Bänke zusammengebaut

… und ausprobiert!

– und die WendiE – Bienchen fliegen wieder über unserer Insektenwiese

In die kleine Scheune wurde nun auch das Fenster eingebaut – die Scheune konnte eingeräumt werden.

Im April ging es bei der kleinen Scheune munter weiter:

 

Ende April wurden die Türen eingebaut …

…  die nostalgischen Beschläge passen gut zur kleinen Scheune

… die Elektrik wurde verlegt und eine Außenlampe installiert

Die fleißigen Helfer haben die Türen gebaut und gestrichen

 

und der Fußboden wurde mit Betonfarbe gestrichen

 

 

 

Ende März 2021 ist das Fachwerk fertig ausgemauert

Das Holzlager ist bestückt

…. und hier könnte man einen „Tanz auf der Tenne“ wagen?

 

 

Es wird weitergebaut: Das Dach ist gedeckt

und das Fachwerk wird ausgemauert

 

Das Fachwerk unserer „kleine Scheune“ konnte nun endlich aufgestellt werden:

 

Ein Richtspruch und ein Gläschen Schnaps durften nicht fehlen

Bis zum nächsten Bauabschnitt schützen ein paar Planen das schöne Holz

 

Ein riesiger Kran hievte am 18.12. die Einzelteile über das Backhaus und die starken Helfer fügten die Wände zusammen

 

 

Am 16.12.2020 wird das  teilmontierte Fachwerk angeliefert

 

 

Noch ist die Betonplatte leer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Unsere „kleine Scheune“ wird gebaut“

 

————————————————————————————

Unsere Insektenwiese wurde Mitte September gemäht:

   

Sieht dank unserer WendiE´s immer noch hübsch aus

Dieter Köpke hatte noch eine alte Sense und mähte „stilgerecht“

Die Kinder haben fleißig geharkt und das Stroh zu Bündeln verschnürt

Dann wurden die Bündel zum trocknen unter das  Dach gehängt

Nun sind wir gespannt auf das nächste Wiesen-Jahr und freuen uns schon auf die bunte Pracht!

 

Unser Projekt „Summ-summ – Insektenwiese“ wird freundlich unterstützt von der Bingo-Umweltstiftung

                            

http://www.bingo-umweltstiftung.de

 

 

Unsere Insektenwiese stand in voller Pracht, als wir am 10.Juli 2020 die bunten Bienchen aufgestellt haben:

Begrüßung der Kinder, Lehrer, Gemeindevertreter und Gäste:

 

Auch unser Bürgermeister freut sich und bringt statt Blumen einen Umschlag „Bares“ mit:

 

                                   

Das schöne Insektenhotel ist gerade noch fertig geworden und wartet nun auf „Gäste“

 

 

 

 

 

 

 

Die Kinder warten schon und haben sich „ihre“ Biene rausgesucht. Dann werden die bunten Insekten, die auf den Namen

  getauft werden, auf die vorbereiteten Stangen „gepflanzt“

 

Mit unseren „WendiE´s“ sieht die Wiese noch schöner aus!

Für die Kinder gibt es dann etwas zu Naschen und eine Tüte mit Samenkugeln für ein kleines Stück Wiese im eigenen Garten.

 

Die Ki-Ta-Kinder und die Kinder der Grundschule haben fleißig Bienchen angemalt

 

 

Die Erwachsenen besprühen die Bienchen mit Klarlack.

 

 

 

 

 

Und so sieht die Alte Schule und die Wiese von oben aus

 

  Ende Juni blühen viele verschiedene Blumen

Ende Mai zeigen sich die ersten Blüten

Ende April erkennt man schon die ersten Keime

  auch hinter der Alten Schule am Boule-Platz sieht man den Frühling

 

Erste Arbeiten an unserer Insekten-Wiese im März:

 

 

Trotz Wässerung – so schnell geht es denn doch nicht.

Das Grüne ist Grasschnitt zum Schutz der ausgebrachten Saat vor Sonne und Spatzen.

Die Rohlinge für unsere Bienchen – wann sie bemalt werden, wissen wir noch nicht

 

Vorbereitungen zum Bau der „kleinen Scheune“

Auf der letzten Mitgliederversammlung wurde der Beschluss zum Bau der kleinen Scheune (fast) einstimmig gefasst.

Schade, daß dann nur 3 Mitglieder bereit waren, dem Vorstand bei den Vorbereitungen der Baustelle zu helfen.

Ein Holzschuppen musste ausgeräumt und abgebaut werden und die Koniferen wurden ausgegraben

Kurze Kaffeepause im Backhaus – und dann ging es weiter

Jetzt ist Platz für die „kleine Scheune“

 

 

 

 

Wir freuen uns über unseren grünen „Vorgarten“ 

(April 2019)

———————————————————–

 

 

 


 

———————————————————————————————-

Am 21.04.2018 fand der diesjährige Arbeitseinsatz statt.

Im Haus wurde gewerkelt und geputztArbeitseinsatz-21.04.2018 010 Arbeitseinsatz-21.04.2018 011 Arbeitseinsatz-21.04.2018 009

Auch um die Alte Schule herum wuselten die Helfer mit Fugenkratzern, Besen und Harken

Arbeitseinsatz-21.04.2018 001 Arbeitseinsatz-21.04.2018 002 Arbeitseinsatz-21.04.2018 003 Arbeitseinsatz-21.04.2018 004 Arbeitseinsatz-21.04.2018 006 Arbeitseinsatz-21.04.2018 014

Angesteckt von so viel Betriebsamkeit machte sich sogar eine Bohrmaschine selbständig

Arbeitseinsatz-21.04.2018 008

 

 

Das Unkraut hatte keine Chance

Das Unkraut hatte keine Chance

 

 

 

und in den Beeten erblühte der Frühling

und in den Beeten erblühte der Frühling

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                Nach getaner Arbeit gab es Bratwurst, Brötchen und Bier Arbeitseinsatz-21.04.2018 017

Unsere Vorsitzende bittet um den Hinweis: „alkoholfreies“!

Arbeitseinsatz-21.04.2018 018 Arbeitseinsatz-21.04.2018 019

Enttäuschend war die geringe Beteiligung unserer Mitglieder an diesem Putztag, denn außer Vorstand und Festausschuss waren nur Volker Richter, Ursula Köpke und Wilfried Schwabe dabei.

Unser Dank geht deshalb besonders an die immer wieder mithelfenden Damen Heidi Bartels und Elfie Schelter und an das Ehepaar Pleuss.

Außerdem danken wir den anwesenden Herren aus der Drechselgruppe von Peter van Felten, die uns ebenfalls tatkräftig unterstützt haben, so dass wir doch eine Menge Punkte von der „To-do-Liste“ streichen konnten.

Arbeitseinsatz-21.04.2018 021

                           Vielleicht sind Sie / bist Du beim nächsten Termin dabei?  Wir würden uns freuen.

 

———————————————————————-

 

Dankeschön

Unser Dank geht an Johann Leupold.

Durch seinen uneigennützigen Einsatz bei den Vorträgen „Unser Wendisch Evern“

und dem Abend im Rahmen der Plattdeutschen Wochen konnte der Verein von Johann Leupold

eine beachtliche Spenden-Summe entgegennehmen.

 Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich!

—————————————————————————————————-

Die Landeszeitung berichtet:

Klönschnack-A4

————————————————————————————————————————————–

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-.-.-.

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Im Juli haben wir eine Info-Tafel, die von der AWO gestiftet wurde,

offiziell „enthüllt“.

Schild-Einweihung-1

     AWO Vorstandsmitglied Achmed Date

und unsere Vorstandsvorsitzende Martina Bachsmann

 

 

Nun kann man sich am Eingang über die Geschichte des Hauses informieren.

Die Tabelle gibt Aufschluss über die Entwicklung und Veränderung des Gebäudes.

 Schild-Einweihung-Tafel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  .