Aktuell

Zum neuen Jahr

Man nehme 12 Monate, putze sie ganz sauber von Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und Angst –                                     und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 Teile, so dass der Vorrat genau für ein Jahr reicht.
Es wird ein jeder Tag einzeln angerichtet aus einem Teil Arbeit und zwei Teilen Frohsinn und Humor.

Man füge drei gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu, einen Teelöffel Toleranz, ein Körnchen Ironie                        und eine Prise Takt.
Dann wird das Ganze sehr reichlich mit Liebe übergossen.

Das fertige Gericht schmücke man mit einem Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es            täglich  mit Heiterkeit!

 Katharina Elisabeth Goethe – Mutter v. Johann Wolfgang von Goethe  

          

 

 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Grillfest-25.08.2017-1Grillfest-25.08.2017-2Grillfest-08-2017 008

Mit unserem Grillfest erwischten wir einen der wenigen Sommerabende in diesem Jahr.
60 Gäste feierten bei herrlichem Wetter ein fröhliches Fest bei unserem Bouleplatz

Grillfest-08-2017 003 Grillfest-08-2017 002

Gut gestärkt mit saftigem Braten, leckeren Beilagen, Bratwurst und Nachtisch griffen die Gäste

auch gerne zum Bier und auch das eine oder andere Schnäpschen wurde ausgeschenkt.

Grillfest-08-2017 001Grillfest-08-2017 017

Der “harte Kern” blieb bis nach Mitternacht und trat bei romantischem Sternenhimmel den Heimweg an.

Grillfest-08-2017 012

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Im Juli haben wir eine Info-Tafel, die von der AWO gestiftet wurde,

offiziell „enthüllt“.

Schild-Einweihung-1

     AWO Vorstandsmitglied Achmed Date

und unsere Vorstandsvorsitzende Martina Bachsmann

Nun kann man sich am Eingang über die Geschichte des Hauses informieren.

Die Tabelle gibt Aufschluss über die Entwicklung und Veränderung des Gebäudes.

 Schild-Einweihung-Tafel

 

Volkstanzfest am 14. Mai 2017

Kaiserwetter, rote Westen, bunte Röcke – es ist wieder Tanzfest bei der Alten Schule.

Es duftet nach frischem Butterkuchen, die Torten stehen bereit und die Bratwurst liegt auf dem Grill.

Auf dem Tanzboden drehen sich die Paare zur Live-Musik und die Spinnräder drehen sich in der Sonne.

Es war wieder ein gelungenes Fest, obwohl sich viele Familien wohl im Muttertags-Modus befanden und deshalb nicht dabei waren.

Alle Beteiligten und die Gäste genossen die entspannte Stimmung und hatten einen fröhlichen Nachmittag.

Ein Dank geht an die vielen Helfer vor Ort und die fleißigen Bäckerinnen.

 Tanzfest-05-2017 001 Tanzfest-05-2017 002 Tanzfest-05-2017 003Tanzfest-05-2017 012  Tanzfest-05-2017 008Tanzfest-05-2017 007 Tanzfest-05-2017 010 Tanzfest-05-2017 011

 

 Danke

 

Wer an der Alten Schule vorbeispaziert, wird neuerdings zum Verweilen eingeladen.

Ulrike Mattner hat dem Verein Alte Schule eine Sitzbank gestiftet,

die jetzt am Eingang zur Alten Schule steht.

Während unseres Tanzfestes wurde die Bank bereits fleißig erprobt.

Wir danken Ulrike für diese schöne Idee und die gestiftete Bank.

    SAMSUNG CSC

 Tanzfest-05-2017 009

 Tanzfest-05-2017 016

 

 

 

Den Arbeitseinsatz bzw. Putztag haben wir erfolgreich hinter uns gebracht.

DSCF3233   DSCF3231 DSCF3232

Zur Belohnung gab es Bratwurst und Bier

DSCF3235

DSCF3236

 

DSCF3234

 

Die Damen von der “Alten Schule” waren auch sportlich unterwegs: hier beim Zeitloslauf

DSCF3237

 

 

  .