↑ Zurück zu Der Verein

Ziele

  • Der Verein Alte Schule Wendisch Evern e.V. ist ein Förderverein. Er hat das älteste Haus des Dorfes (das alte Schulhaus aus der Mitte des 19. Jahrhunderts) im Dezember 2006 erworben, um es für das Dorf zu erhalten und darin ein soziales und kulturelles Zentrum für das Dorf einzurichten (Dorfgemeinschaftshaus).
    Der Verein glaubt, dass in einer Zeit des Abbaus sozialer Leistungen, der Vereinsamung älterer Menschen, der Orientierungslosigkeit von Jugendlichen, der Individualisierung des sozialen Lebens und der knapper werdenden öffentlichen Mittel, ein Dorfgemeinschaftshaus ein positives Gegengewicht bilden kann.
  • Der Verein versteht unter “Dorfgemeinschaftshaus” einen Ort der Begegnung. Hier trifft man sich nicht als Vereinsmitglied, sondern als Bürger von Wendisch Evern. Man trifft sich zu Aktivitäten und Veranstaltungen, die von Vereinen nicht oder nicht optimal abgedeckt werden. Die “Alte Schule” ist eine Anlaufstelle für Informationen, zum Gedankenaustausch, zur Realisierung neuer Ideen und Projekte.
  • Der Verein ist überzeugt, dass Wendisch Evern durch ein Dorfgemeinschaftshaus Attraktivität und eigenen Charakter gewinnen kann und dass den Bewohnern (insbesondere den Jungen und Alten, die nicht jederzeit nach Lüneburg fahren können) alternative Betätigungsfelder eröffnet werden können.
  • Der Verein weiß, dass seine Ziele von einem großen Teil der Bevölkerung geteilt werden: Eine Umfrage vom Dezember 2006 belegt ein lebhaftes Interesse der Dorfbevölkerung am Besuch verschiedenster Veranstaltungen, aber auch eine erfreuliche Bereitschaft zur persönlichen Mitarbeit und zur Gestaltung von eigenen Programmen.
  • Der Verein ist zuversichtlich, dass sich die “Alte Schule ” schon bald nach Eröffnung im Herbst 2007 zu einem lebendigen Zentrum des Dorfes entwickeln wird.
  • Der Verein ist gemeinnützig in dem Sinne, dass die Mitglieder durch Beiträge, Spenden und persönlichen Arbeitseinsatz eine Leistung für das Dorf und seine Bewohner erbringen, ohne eine direkte Gegenleistung zu erhalten. Die erhoffte Gegenleistung ist ein lebendiges, interessantes, attraktives und liebenswertes Wendisch Evern.

Wendisch Evern im Januar 2007